1,3 Millionen für Behinderte in Lorsch und Fürth

15.03.2018

1,3 Millionen für Behinderte in Lorsch und Fürth

Die bhb freut sich über Fördermittel vom Land Hessen. Aus dem Sozialministerium fließen 705 000 Euro in den Neubau und die Ausstattung der Tagesförderstätte in Lorsch. Mit weiteren 590 000 Euro unterstützt Wiesbaden einen Neubau am Standort Fürth – zusammen fließen also knapp 1,3 Millionen Euro in die Region.

Gestern hat Wolfgang Dippel (CDU) im Landratsamt die Bewilligungsbescheide überreicht. Der Sozial-Staatssekretär im Wiesbadener Ministerium für Soziales und Integration betonte die gute und vielfältige Arbeit der gemeinnützigen Gesellschaft, die sich für das Recht auf Selbstbestimmung und die Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben im Kreis Bergstraße einsetzt. Schwerpunkt bilden die verzahnten Bereiche Arbeit und Wohnen. „Die Landesmittel sind bei der bhb in besten Händen“, sagte Dippel, der einige Einrichtungen der Behindertenhilfe vor kurzem besucht hatte.

Gemeinsam mit Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der bhb, und Sozialdezernent Karsten Krug wurden die Fördermittel gestern an die bhb weitergegeben. Das Land hatte die Summe aus rechtlich-formalen Gründen zunächst an den Kreisausschuss als zwischengeschaltetem Zuwendungsempfänger geschickt. Der Geschäftsführer der Behindertenhilfe, Christian Dreiss, dankte für die Unterstützung. Die Mittel seien dringend erforderlich, um die Strukturen vor Ort auszubauen und so auf den Bedarf zu reagieren. Auch der Landeswohlfahrtsverband (LWV) schießt Fördergelder zu.

In Lorsch ist eine Tagesförderstätte als Anbau mit 30 Plätzen für Menschen mit Behinderung geplant, die nicht oder noch nicht in einer Werkstatt arbeiten können. Die Nachfrage sei enorm, so Dreiss in Heppenheim. Dies liegt auch daran, dass die Zahl der schwerst- und mehrfach behinderten Menschen zunimmt. (...).

Auch in Fürth herrscht dringender Bedarf. In Abstimmung mit dem LWV ist der Neubau einer Tagesförderstätte vorgesehen, die eine Tagesgestaltung für bis zu 15 Menschen aus der angrenzenden Wohnstätte sowie für externe Besucher ermöglicht. In fußläufiger Nähe zur Werkstatt sind 20 Förderplätze geplant.

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim