Mehr als bunte Ergebnisse naiver Schaffensfreude

06.03.2018

Mehr als bunte Ergebnisse naiver Schaffensfreude

Mit einer Reverenz an Erich Stahl, den im Februar verstorbenen „großen Künstler unserer Heimat“,“einen der bedeutendsten Kupferstecher unserer Zeit“, begann Kulturamtsleiter Berthold Mäurer seine Laudatio zur Ausstellung „Kunst kennt keine Behinderung“ im Parktheater. Er deutete damit schon an, was er auch im weiteren Verlauf seiner Rede feststellen sollte:

Die Bilder der Mitarbeiter der Behindertenhilfe Bergstraße sind mit den Kunstwerken unserer Zeit in eine Reihe zu stellen, sie entsprechen den Anforderungen, die von Kunsthistorikern oder Künstlern wie Wassily Kandinsky formuliert wurden. Sie sind weit mehr als fröhlich bunte Ergebnisse naiver Schaffensfreude, sondern sie zeichnen sich durch „die großartige Konzentration auf das Wesentliche, das Hervorheben durch Form und Farbe des für den Künstler Bedeutsamen“ aus, als Ergebnis eines zum Teil langjährigen Entwicklungsprozesses. Zugleich sind es „Arbeiten, die sich eine ganz frische Eigensinnigkeit erhalten haben, die frei ist von Diktaten der traditionellen Kunstgestaltung.“

Christian Dreiss, Geschäftsführerder Behindertenhilfe Bergstraße, dankte im Namen der 14 ausstellenden Künstler für die große Ehre, in einer „richtigen“ Galerie ausstellen zu dürfen, und erinnerte an die Geschichte des Kunstangebots der Einrichtung: Vor etwa 22 Jahren habe Robert Wilhelm, noch heute einer der Stars der Künstlergruppe, damit angefangen mit Kugelschreiber Männlein auf Abfallpapiere zu kritzeln. Heute gibt es nicht nur ein regelmäßiges, betreutes Kunstangebot, sondern mit Robert Wilhelm und Jürgen Klaban auch zwei hauptberufliche Künstler. Und Ausstellungen gibt es nicht nur jährlich im Herbst in den Räumen der Behindertenhilfe, sondern auch in Galerien in Darmstadt und anderswo. (...)

Stadtrat Joachim Uhde lobte die „Feinfühligkeit, Spontaneität und Leuchtkraft“ der Bilder. Die Ausstellung sei Teil des großen Einsatzes der Behindertenhilfe Bergstraße für Inklusion. Als besonders erfreulich bezeichnete Uhde die Auswahl des Ausstellungstermins: Mit der Woche Junger Schauspieler und der Verleihung des Eysoldt-Rings bekämen die Bilder ein großes überregionales Publikum. (...)

Für eine schöne musikalische Einstimmung sorgte Mariusz Rzymkowski mit eigenen Songs und Improvisationen auf E-Gitarre und Mundharmonika. Der Musiker aus Schifferstadt ist vor allem für seine Auftritte bei Lesungen und im Improvisationstheater bekannt. (...)


Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim