Haben Sie Interesse an unseren Wohnangeboten?

Informieren Sie sich hier über unsere verschiedenen Wohnformen.

 
 

Unterstützen Sie uns

Wir freuen uns über Ihre Spende - oder Ihren Einkauf über den Bildungsspender.

Mitten im Arbeitsleben!
Mitten im Arbeitsleben!
Mitten im Arbeitsleben!
1
 
 

Betriebsintegrierte Beschäftigung

Mitten im Arbeitsleben

Ein besonderes Ziel unserer Werkstätten ist es, Werkstattbeschäftigte auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu vermitteln. Die angebotenen beruflichen und persönlichen Bildungsmaßnahmen haben das Ziel, den Übergang geeigneter Personen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen, zu fördern und zu sichern. Unser Fachdienst für berufliche Integration fördert und begleitet kontinuierlich die berufliche Teilhabe von Beschäftigten aus der Werkstatt auf dem Arbeitsmarkt. Wir konnten bereits in vielen Firmen und Einrichtungen im Kreis Bergstraße und darüber hinaus Beschäftigungsplätze etablieren und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe unserer Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft. Wenn Sie als Arbeitgeber Interesse haben einen Arbeits- oder Praktikumsplatz für einen unserer Mitarbeiter anzubieten, beraten wir Sie gerne.


Industrielles Arbeiten als Arbeitsgruppe in Unternehmen

Seit Mai 2003 hat eine unserer Montagegruppen ihren Arbeitsplatz in den Räumlichkeiten der Firma Skoberne in Pfungstadt. Die Firma Skoberne fertigt Abgassysteme für den modernen Heizungsbau. Die Montage sowie die Verpackung der Zubehörteile werden von unserer Gruppe übernommen. Dieses Projekt und die dadurc entstandenen Außenarbeitsplätze bieten unseren Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, die Arbeitswelt einmal von einer anderen Seite mitzuerleben. Die Gruppe wird von einem qualifizierten Mitarbeiter unterstützt, der darauf bedacht ist reibungslose Arbeitsabläufe zu gewährleisten,
um einen hohen Qualitätsstandard zu sichern. Die Firma Skoberne wurde für die Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landespreis 2010 für beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen ausgezeichnet.


Die wichtigsten Fragen zu diesem Bereich

Gibt es für die Menschen mit Behinderung Lohn?

Jeder Mitarbeiter mit Behinderung im Arbeitsbereich ist sozialversichert und erhält Lohn. Das Lohnsystem der Behindertenhilfe Bergstrasse ist die Umsetzung der gesetzlichen Bestimmungen der §§ 136 und 138 SGB IX sowie des § 12 der Werkstättenverordnung.

Wie fördert die WfbM den Übergang der MmB auf den allgemeinen Arbeitsmarkt?

Ein besonderes Ziel der Rehabilitationsbemühungen der Werkstätten ist es, Werkstattbeschäftigte auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu vermitteln. Dafür gibt es bei uns den Fachdienst für berufliche Integration. Dieser stellt den Kontakt zum Arbeitsmarkt her, fördert und begleitet unsere Mitarbeiter bei Praktika und Eingliederungsmaßnahmen.

Wie werden Menschen mit Behinderung im Arbeitsbereich qualifiziert?

Für jeden Mitarbeiter werden halbjährlich individuelle Förderpläne erstellt, in denen Ziele und Methoden zur Qualifizierung festgelegt werden. Diese Ziele werden in einem halbjährlichen Rhythmus überprüft.

Wie kommt der Mensch mit Behinderung in die Werkstatt?

Die Werkstatt bietet einen individuell organisierten Fahrdienst an, der an die Bedürfnisse und Anforderungen jedes Einzelnen angepasst wird.

Folgen / Teilen

Kontakt

Behindertenhilfe Bergstrasse
gemeinnützige GmbH

Darmstädter Straße 150

64625 Bensheim